EM-Tagebuch, 5. September 2011, 11.22 Uhr, Siauliai

Guten Morgen aus Siauliai. Das Top-Thema für die deutschen Medienvertreter hier ist der Disput zwischen Dirk Nowitzki und Tim Ohlbrecht gestern kurz vor Ende des Spieles gegen Serbien. Dazu wurde Tim auch soeben nach dem Training “verhört” :-) Dazu sind eigentlich nur wenige Dinge zu sagen: Tim hat seine Fehler eingesehen, und in einer funktionierenden Mannschaft darf man Fehler machen. Außerdem darf man sich in einer funktionierenden Mannschaft auch einmal die Meinung sagen, ohne dass gleich von “Zoff” etc. die Rede ist und alles in Frage gestellt wird.

Noch gestern Nacht hat sich die Mannschaft zusammen gesetzt und wieder zusammen gerauft, denn das Turnier ist für uns noch lange nicht beendet und die nächsten wichtigen Aufgaben stehen an. Da bringt es nichts, wenn man Frust und Ärger länger mit sich herum schleppt. Heute ist eines der undankbaren Spiele, bei denen es tabellarisch um nichts mehr geht, für die Mannschaft aber sehr wohl um sehr viel, denn sie will wieder in die Spur zurück und Selbstvertrauen für die Zwischenrunde tanken. Denn noch gibt es alle Chancen das Viertelfinale zu erreichen.

Heute haben wir wieder ein Geburtstagskind: Teamarzt Dr. Tom Neundorfer ist der Jubilar, der sich heute einen Sieg als Geburtstagsgeschenk wünscht. Nach dem Spiel heute heißt es Sachen packen, und morgen früh geht es dann im Bus auf die 2,5-3-stündige Fahrt nach Vilnius, wo wir bereits am Mittwoch gegen Spanien in die Zwischenrunde einsteigen. Den genauen Spielplan liefern wir nach, sobald er feststeht.


Unser Geburtstagskind: Teamarzt Dr. Tom Neundorfer.


Jörg Nowitzki beim Schminken kurz vor seinem TV-Auftritt.


Das müssen wir natürlich noch nachliefern: die schmucke Arena in Siauliai von außen.