Dr. Wolfgang Hilgert bei der EM als Judge eingesetzt

Auf den langjährigen und “etatmäßigen” Delegationsleiter bei Herren-Europameisterschaften muss die deutsche Delegation in diesem Jahr in Litauen verzichten. Das hat aber einen äußerst ehrenhaften Grund, denn Dr. Wolfgang Hilgert wird bei der Basketball-Europameisterschaft in Litauen in der Vorrunde als sogenannter “Judge” für die Vorrundengruppen C und D in Klaipeda und Alytus eingesetzt. “Als stellvertretender Vorsitzender der Legal Comision der FIBA Europe bin ich gefragt worden, ob ich diese Aufgabe übernehmen möchte. Da habe ich natürlich gerne zugesagt”, bekennt der ehemalige Richter, “auch wenn es mir im Herzen schon sehr weh tut, nicht bei der deutschen Mannschaft sein zu können.”

Als Judge hat Hilgert bei Disziplinarverstößen während der EM letztinstanzlich zu entscheiden. “So ein Fall ist zum Beispiel das brutale Foul von Kaspars Kambala an Steffen Hamann bei der EM 2009 in Polen. Es geht um alle Fälle, bei denen der Technische Kommissar bis eine Stunde nach Spielschluss einen schriftlichen Bericht verfasst”, erklärt Hilgert. Seine Tätigkeit ist bis einschließlic des Final-Wochenendes vorgesehen. “Ich freue mich schon darauf, die deutsche Delegation in Vilnius zu treffen. Bis dahin versuche ich, so viel wie möglich von den deutschen Spielen mitzubekommen.” Dr. Wolfgang Hilgert ist bei den meisten Spielen in Klaipeda persönlich in der Halle und steht in ständiger Rufbereitschaft, da durchaus schnelle Emtscheidungen vonnöten sein können.