Interview Dominik Bahiense de Mello

Wie stark schätzt du das Team dieses Jahr ein?
Das Team ist auf jeden Fall sehr stark und sehr harmonisch. Die Chemie zwischen uns passt, aber wir müssen uns noch dadurch beweisen, dass wir die großen Teams, die über uns stehen, schlagen.

Was denkst du kann das Team diese Saison erreichen?
Um ein Meisterkandidat zu werden müssen wir wie gesagt die großen Teams wie Bonn, Berlin und Oldenburg schlagen. Das erste Ziel wird sein einen guten Playoff-Platz zu bekommen.

Du spielst im Moment ja nicht so viel. Wie kommst du damit zu recht?
Das war ja im letzten Jahr auch schon so und ich habe mich jetzt darauf eingestellt. Ich werde aber auf jeden Fall weiter hart an mir arbeiten und so gut es geht trainieren. Ich möchte die Gelegenheiten nutzen, die ich vom Trainer bekomme, um mich zu beweisen und diesem Team helfen so gut es geht.

Bald ist ja das Spiel in Bonn in deiner Heimat. Freust du dich ganz besonders auf dieses Spiel?
Ich freue mich auf jeden Fall auf das Spiel. Und darauf, in meiner alten Heimat aufzulaufen.

Ist die Nationalmannschaft nach der Saison wieder ein Thema für dich?
Auf jeden Fall! Ich werde keine Gelegenheit auslassen, um mich zu zeigen und zu beweisen.

Du beteiligst dich ja am Migranten-Projekt, was ist dir daran so wichtig und wie unterstützt du es?
Ich unterstütze es dadurch, dass ich schon zwei Sprachkurse der Berlitz-Schule besucht habe. Es ist sehr wichtig für mich in diesem Projekt dabei zu sein, weil mein Vater ja Brasilianer ist und ich auch mit Migranten aufgewachsen bin. Deshalb weiß ich wie wichtig so eine Initiative ist und möchte diesen Schülern meine Unterstützung geben.

Wie stark schätzt du das Team dieses Jahr ein?
Das Team ist auf jeden Fall sehr stark und sehr harmonisch. Die Chemie zwischen uns passt, aber wir müssen uns noch dadurch beweisen, dass wir die großen Teams, die über uns stehen, schlagen.

Was denkst du kann das Team diese Saison erreichen?
Um ein Meisterkandidat zu werden müssen wir wie gesagt die großen Teams wie Bonn, Berlin und Oldenburg schlagen. Das erste Ziel wird sein einen guten Playoff-Platz zu bekommen.

Du spielst im Moment ja nicht so viel. Wie kommst du damit zu recht?
Das war ja im letzten Jahr auch schon so und ich habe mich jetzt darauf eingestellt. Ich werde aber auf jeden Fall weiter hart an mir arbeiten und so gut es geht trainieren. Ich möchte die Gelegenheiten nutzen, die ich vom Trainer bekomme, um mich zu beweisen und diesem Team helfen so gut es geht.

Bald ist ja das Spiel in Bonn in deiner Heimat. Freust du dich ganz besonders auf dieses Spiel?
Ich freue mich auf jeden Fall auf das Spiel. Und darauf, in meiner alten Heimat aufzulaufen.

Ist die Nationalmannschaft nach der Saison wieder ein Thema für dich?
Auf jeden Fall! Ich werde keine Gelegenheit auslassen, um mich zu zeigen und zu beweisen.

Du beteiligst dich ja am Migranten-Projekt, was ist dir daran so wichtig und wie unterstützt du es?
Ich unterstütze es dadurch, dass ich schon zwei Sprachkurse der Berlitz-Schule besucht habe. Es ist sehr wichtig für mich in diesem Projekt dabei zu sein, weil mein Vater ja Brasilianer ist und ich auch mit Migranten aufgewachsen bin. Deshalb weiß ich wie wichtig so eine Initiative ist und möchte diesen Schülern meine Unterstützung geben.

Spielerauswahl

Hier erhälst du einen Überblick über den kompletten Kader der Deutschen Herren Nationalmannschaft.

Bitte wähle einen Spieler aus, um dessen Detail-Profil zu erhalten.

Autogrammkarte

Bilder

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.